Winzerla-Video soll Ende September gezeigt werden

Winzerla-Video soll Ende September gezeigt werden

Jena Winzerla. „Das war eine rundum gelungene Sache“, so lautet das Fazit von Steffen Landeck. Gemeinsam mit Stefan Täuber hatte Landeck im Juli das Projekt „Winzerla – Entdecken, Gestalten, Bewegen“ angeboten. Insgesamt sieben junge Leute – von 10 bis 14 Jahre – waren dem Aufruf gefolgt und hatten sich auf Spurensuche im Stadtteil begeben. Gemeinsam wurde die Idee für einen Kurzfilm entwickelt, machten sich die Jugendlichen mit der Videotechnik vertraut. „Ein erster Rundgang führte uns von der Schillerschule aus in Richtung Hugo“, sagt Steffen Landeck. Dabei sei bemerkt worden, dass bereits im Areal rings um die Wasserachse genügend los ist. Also wurde hauptsächlich dort gedreht. Nun liegen jede Menge Video-Material und viele Fotos bereit. Bis Ende September soll der Film fertig geschnitten sein und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Stefan Täuber sagt, noch sei nicht sicher, wo und wann der Film gezeigt wird: „Wenn der Termin feststeht, werden wir ihn auf winzerla.com bekanntgeben.“
Gern wollen Steffen Landeck und Stefan Täuber den Workshop nochmal anbieten. Aber sie wollen sich einen günstigeren Termin suchen: Wegen der Ferien konnten einige Interessierte nicht daran teilnehmen.

Schreiben Sie eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.