1. Erzählcafé mit Michail Berman

1. Erzählcafé mit Michail Berman

Jena Winzerla. Wenn Ihnen Herr Berman nicht bekannt ist, dann eher der MIG Jena e.V. (Multikulturelle Integrationsgruppe) aus Lobeda oder die kostümierten Kinder-Tanzgruppen zu den Sommerfesten in Winzerla. Er steht dem Verein seit 2009 vor und ist in Jena vielfältig tätig. Über zehn Jahre war er Mitglied und für vier Jahre zweiter Stellvertreter des Ausländerbeirates der Stadt Jena. Ebenfalls ist er künstlerisch aktiv und organisiert Ausstellungen und Projekte. Aber das ist nur eine Facette seiner Biografie. Michail Berman ist 1952 in Drogichin im Brester Gebiet in Weißrussland geboren, hat in Brest Architektur studiert und dann als stellvertretender Chefarchitekt in seiner Heimatstadt gearbeitet. Danach war er als Lehrer für Malerei und Kunst in Minsk tätig. Über diese Zeit weiß er viel Spannendes zu berichten. Als 1994 Alexander Lukaschenko zum Präsidenten von Weißrussland gewählt wurde, entschloss er sich auszuwandern. 1998 wurde dem Antrag stattgegeben und er siedelte mit seiner Familie nach Deutschland, anfangs nach Aschara bei Bad Langensalza und dann nach Mackenrode im Südharz um. Deutsch hat er erst nach seiner Umsiedlung gelernt. Er ist kein Russlanddeutscher, sondern hat jüdische Wurzeln und ist über diesen Bezug nach Deutschland eingewandert. Identität ist ein zentrales Thema in seiner Biografie. Themen werden im Zusammenhang mit seiner Familiengeschichte die Großeltern und Eltern, aber auch Weißrussland zu Sowjetzeiten sowie Stalin sein.
Im Erzählcafé steht der Lebensweg und die damit verbundenen Erlebnisse, Erfahrungen und Sichtweisen des Erzählers im Vordergrund. Das Erzählcafé ist ein Teilprojekt des Integrationsprojektes ELLi. Die Idee ist, das im Erzählcafé nicht nur Lebensgeschichten, sondern auch kulturelle Besonderheiten des Herkunftslandes, wenn zum Beispiel Flüchtlinge erzählen, im Fokus stehen.
Wir laden Sie ganz herzlich am 6. Oktober um 18 Uhr zum 1. Erzählcafé mit Michail Berman in die Schillerschule, in die dortigen Projekträume des Stadtteilbüros, ein. Das Erzählcafé wird immer am ersten Donnerstag im Monat stattfinden.

Schreiben Sie eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.