Wasserachsen-Spiele beleben den Stadtteil

Wasserachsen-Spiele beleben den Stadtteil

Jena Winzerla. Das wird etwas Neues in Winzerla: Stefan Täuber und Steffen Landeck laden am 15. Juni zu Sommerspaß und Spielerlebnis entlang der Wasserachse ein. Unter dem Titel „Wasserachsen-Spiele in Winzerla“ soll es an der Sybille um 14 Uhr losgehen mit Spiel und Spaß für Jung und Alt bis ca. 18 Uhr. Wir befragten Stefan Täuber (41, Medienpädagoge und Musiker bei „Seelenküche“) und Steffen Landeck (43, freiberuflicher Musikpädagoge) zu ihren Plänen.

Wer hatte denn die Idee für die Wasserachsen-Spiele?

Landeck: Wir sind schon länger im Netzwerk für Winzerla aktiv und dachten uns, wir müssen die Wasserachse beleben. Als gedachter Mittelpunkt im Stadtteil ist dort zu wenig los.
Täuber: Dabei soll Wasser das verbindende Element sein. Es braucht jeder und jeder spielt doch gern am Wasser.

Was soll es am 15. Juni geben?

Täuber: Es wird darum gehen, Wasserbomben heil die Wasserachse entlang zu transportieren. Klingt leicht, ist aber schwer!
Landeck: Wir bauen verschiedene Stationen auf, also Geschicklichkeitsspiele, Wassermusik, Quizfragen. Das wird ein großer Spaß und wir hoffen, dass es ein schöner Sommertag wird! Übrigens gibt es am 1. Juni noch einen Probelauf.

Jena Winzerla. WasserachsenspieleDie Teilnahme ist generell kostenfrei, wir freuen uns über jeden Gast.

Nachtrag der Redaktion: Bislang gab es Probleme mit dem Wasserlauf entlang der Wasserachse. Wie Joachim Weinsheimer vom Kommunalservice mitteilte, sollte bis Ende Mai eine neue Füllstandsanlage installiert werden.

über den Autor

Schreiben Sie eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.