Sportvereine Winzerla – die Sportgemeinschaft Pädagogik

Sportvereine Winzerla – die Sportgemeinschaft Pädagogik
Share Button

Jena Winzerla. Der Sommer hat begonnen. Sonne und Relaxen sind fest eingeplant und wie toll passt da eine willkommene Abwechslung ins Bild, gemeinsam Sport treiben und sich bewegen. Wir möchten Sie mit der Vereinslandschaft der in Winzerla ansässigen Sportvereine vertraut machen. Zu diesem Zweck stellen wir in einer Serie einzelne Sportvereine vor und beschäftigen uns mit der Vereinsstruktur, der Vereinsgeschichte und zeigen wie der Verein in Winzerla verankert/verwurzelt/aufgestellt ist. Unser Anliegen ist es Ihr Interesse und Ihre Neugier zu wecken und Sie vielleicht auch auf diesem Weg zu einem ersten Schnuppertraining zu bewegen. Uns interessiert was angeboten wird, wo die Sportkurse stattfinden und an wen sich die Angebote im speziellen richten.
Beginnen möchten wir mit der SG (Sportgemeinschaft) Pädagogik, einem der größten Freizeitsportvereine für (fast ausschließlich) Erwachsene in Jena. Gegründet wurde die Betriebssportgemeinschaft (BGS) Pädagogik 1984. Damals konnten sich nur Pädagogen hier sportlich betätigen. Im Jahr 1990 wurde die „nur noch“ Sportgemeinschaft Pädagogik zum eingetragenen Verein, und öffnete sich für jegliche Sportinteressierte und -begeisterte. Ich habe den Vorsitzenden des Vereins, Frank Kramer, (auf dem Westsportplatz in Jena) zu einem Interview getroffen. Frank Kramer, Sportlehrer an der IGS(Integrierte Gesamtschule) Grete Unrein Jena und selbst langjähriger, ehemaliger Anwohner Winzerlas, ist seit 1990 Vorsitzender des Vorstandes und von jeher sportbegeistert. Angefangen hat es bei ihm „wie das bei Jungen ist, natürlich mit Fußball beim FC!“, sagt er (mit einem Lächeln).Dann ging es über viele Jahre weiter mit Tischtennis, mit zeitweise fünf mal wöchentlichem Training. Schließlich kam er über das Studium Sport auf Lehramt zum Volleyball. Zurzeit leitet Frank Kramer auch selbst eine Volleyballgruppe.

Der Verein ist mit über 400 Mitgliedern im gesamten Stadtgebiet breit aufgestellt und arbeitet komplett auf ehrenamtlicher Basis. In neun Sektionen, bietet der SG Pädagogik, von beispielsweise Volleyball und Fußball über Basketball bis hin zu Wandern und Selbstverteidigung eine abwechslungsreiche Palette sportlicher Vielfalt für seine Mitglieder (an?). Die (nicht lizensierten)Trainer, meist engagierte Sportlehrer, leiten 35 Sportgruppen in ganz Jena. Der jährliche Mitgliedsbeitrag liegt bei moderaten 40€. Darin enthalten ist die Nutzung des Fitnessraums der IGS Grete Unrein zu den vereinbarten Nutzungszeiten. Für die Teilnahme an jeder weiteren Sportgruppe erhöht sich der Beitrag um jeweils 20 Euro. Trainiert wird immer in einem wöchentlichen Turnus von zwei Stunden. Zudem hat jeder Interessierte die Möglichkeit drei Schnuppertrainings zu absolvieren.
Im Anschluss entscheiden dann beide Seiten, (also) sowohl der Interessent als auch die Sportgruppe ob die Chemie stimmt. “ Denn passt er oder passt er nicht, das muss ja im Team immer stimmen.“ gibt Frank Kramer deutlich zu verstehen. Daran zeigt sich, dass vor allem der Spaß am Sport im Team beim SG Pädagogik im Vordergrund steht. In diesem Sinne organisiert der Verein jedes Jahr eine Vielzahl von Turnieren, Festen und anderen, sportlichen Veranstaltungen. So stehen im August und September noch der 7. Spät-Sommer-Cup sowie die Beachmeisterschaft der SG Pädagogik an.

Hier in Winzerla trainiert die SG Pädagogik in den Turnhallen der Galileo Schule, der Europaschule Friedrich-Schiller, der Trießnitzschule und im Ernst-Abbe-Gymnasium. Angeboten werden die Sportarten Tischtennis, Fußball, Volleyball und Basketball, verteilt auf zwölf Sportgruppen. Somit ist der SG Pädagogik auch bei uns gut in die lokale Vereinssport-Landschaft eingebettet.
Hier finden Sie eine tabellarische Übersicht aller Sportgruppen der SG Pädagogik in Winzerla mit der entsprechenden Turnhalle, der Sportart und der Kurszeit. Sie können sich diese Übersicht auch in Printform bei uns im Stadtteilbüro abholen.

„Wir nehmen gerne neue Mitglieder auf“ sagt Frank Kramer zum Abschluss unseres Gespräches. Wenn Sie bereits jetzt schon nicht mehr wirklich still sitzen können, haben sie auf www.sg-paedagogik-jena.de die Möglichkeit noch mehr Informationen über die Vereinskultur zu erhalten, Kontakt zu einzelnen Sportgruppen aufzunehmen, um sich gegebenenfalls anzumelden und dann auch gleich mitzumachen. In diesem Sinne raus aus der Sonne und rein ins Trikot.

In Winzerla werden die folgenden acht Sportarten angeboten

Volleyball, Basketball, Fußball, Karate, Tanzen, Radsport, Gymnastik und Tischtennis. Hier erfolgt wiederum eine generelle Unterscheidung in Kindersport, Freizeitsport für Erwachsene und Wettkampfsport.

Es gibt hier in Winzerla acht Standorte, an denen Sportkurse angeboten werden: Die Turnhalle des Ernst-Abbe-Gymnasiums, die Turnhalle der Trießnitzschule, die Turnhalle der Europaschule Friedrich-Schiller, die Sportanlage Winzerla (bei der Drehscheibe), der Schulstandort Galileo, der Bolzplatz an der Ringwiese sowie der Bouleplatz vor dem Rewe und der Beachvolleyballplatz am Hahnengrund. Die vier letztgenannten Plätze sind Anlagen ohne Nutzungszeitvergabe, d.h. jeder/jede kann sich, ohne vorherige Anmeldung, dort sportlich betätigen.

Zur Nutzung der Sportstandorte mit Nutzungszeitvergabe ist eine Vereinsmitgliedschaft nicht zwingend erforderlich. So können Privatpersonen, für zum Beispiel Kindergeburtstage oder bei schlechtem Wetter, eine Turnhalle oder eine Sportanlage mieten. Die anfallende Gebühr richtet sich nach der ausgewählten Anlage, nicht nach der Anzahl der Personen, die diese nutzen. Sie liegt im Schnitt bei 18 Euro pro Stunde. Bei Interesse diesbezüglich können Sie sich an Torsten Güllmar, Sportstättenmanager bei KIJ, wenden über torsten.guellmar@jena.de.

Autorin
Anne Peuckert

über den Autor

Ich arbeite im Stadtteilbüro und schreibe Beiträge für und über Winzerla.

Schreiben Sie eine Antwort