Seniorenbeirat besucht Winzerla

Seniorenbeirat besucht Winzerla

Jena Winzerla. Als ersten Ortsteil seiner zukünftigen Stadteilbesuche hat der Seniorenbeirat der Stadt Jena Winzerla besucht. Die Vertreter des Beirates wollten dabei mögliche Probleme erfahren, die Senioren bzw. Behinderte betreffen. Von der geschichtlichen bis hin zur neuzeitlichen Entwicklung haben Markus Meß und Friedrich-Wilhelm Gebhardt den Beiratsmitgliedern Winzerla nähergebracht. Stationen waren das Jugendzentrum „Hugo“, der Stadtteilgarten sowie die Wasserachse. Vom Vorsitzenden des Beirates, Ralf Kleist, wurde Winzerla als grüner Stadtteil Jenas besonders hervorgehoben. Es sei lebenswert, hier wohnen zu können. Einige Anregungen zu Veränderungen hat es aus Sicht des Beirates an uns gegeben. Treppen die zu steil angelegt sind, Eisenbegrenzungen als Stolpersteine sowie Absenkungen an Fußwegen, damit Senioren und Behinderte es leichter haben. Für Friedrich-Wilhelm Gebhardt war es als Ortsteilbürgermeister wichtig, noch einmal darauf hinzuweisen, dass in Winzerla eine zentrale Begegnungsstätte für alle Altersgruppen fehlt und er bemüht sei, eine Lösung noch in dieser Wahlperiode zu finden. Gemeinsam haben wir vereinbart – Seniorenbeirat, Ortsteilbürgermeister und Stadteilbüro – die angesprochenen Probleme in Winzerla mit der Stadtverwaltung zu klären.
Autor: Friedrich-Wilhelm Gebhardt, Ortsteilbürgermeister

über den Autor

Ich arbeite im Stadtteilbüro und schreibe Beiträge für und über Winzerla.

Schreiben Sie eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.