Die „Winzerberge“ auf der Zielgeraden

Die „Winzerberge“ auf der Zielgeraden
Share Button

Jena Winerla. Das Projekt „Winzerberge“ der Wohnungsgenossenschaft „Carl Zeiss“ neigt sich dem Ende entgegen. Wie Pierre Reißig, der stellvertretende Abteilungsleiter Immobilienmanagement bei der WG, sagt, folge 2018 der fünfte und damit letzte Bauabschnitt. Saniert werden die Wohnungen in der Boegehold-Straße 2 bis 8, aktuell werden diese Wohnungen leergezogen. „Über 75 Prozent unserer Mitglieder wollen in Winzerla wohnen bleiben“, sagt Pierre Reißig. Um das sicherzustellen, würden die Mieter in den Prioritätenlisten auf den vorderen Plätzen geführt. Neue Wohnungen stehen u. a. im vierten Bauabschnitt der „Winzerberge“ zur Verfügung, in der Boegeholdstraße 12 bis 20. Wie Reißig erläutert, seien 60 Prozent der sanierten und umgebauten Wohnungen bereits neu vermietet, besonders die größeren seien begehrt. Die Wohnungen, die noch zu haben sind, werden über diverse Internetportale angeboten.
Im fünften und letzten Bauabschnitt werden die Eingänge 2 bis 8 der Boegeholdstraße saniert und umgestaltet. „Im Februar gehen die Arbeiten los“, sagt Pierre Reißig. Zunächst gelte es jedoch, die aktuellen Bestimmungen zu erfüllen, etwa in Bezug auf die Statik und den Brandschutz. Bislang seien die Probleme dabei überschaubar: „Die Platte ist besser als ihr Ruf“, sagt Reißig. Das soll im fünften Bauabschnitt der „Winzerberge“ auch so bleiben.

über den Autor

Schreiben Sie eine Antwort