„Den Menschen bedingungslos annehmen“ – die „JesusGemeinde“ in Winzerla

„Den Menschen bedingungslos annehmen“ – die „JesusGemeinde“ in Winzerla

Jena Winzerla. Die in Winzerla ansässige freikirchliche Gemeinschaft hat sich einen Namen gegeben: „JesusGemeinde, Evangelische Freikirche.“ Allmählich entstehe eine wirkliche Gemeinde, sagt Thorsten Richter, der die Gruppe vor Jahren ins Leben rief. „Wir haben überlegt, was uns wichtig ist, was uns auszeichnet – so entstand der Name.“ Orientierung biete das Vorbild Jesus, dessen bedingungslose Annahme des Menschen. Als Grundlage dient die Bibel.
Die Gemeinde trifft sich jeden Sonntag 10.30 Uhr in den Projekträumen der Schillerschule zum Gottesdienst. Der wird gefeiert mit viel Musik und Gesang, wie Thorsten Richter sagt. Gepredigt werde dabei „mitten ins Leben hinein“. Für die geistlichen Impulse der Gemeindeglieder sorgt Richter selbst oder Mitarbeiter der Gemeinde.
Neu ist eine Pfadfindergruppe, der aktuell bis zehn Kinder angehören. Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren, die gemeinsam wandern, sich mit Karte und Kompass orientieren und manchmal im Freien übernachten. Weitere Kinder sind willkommen. „Meistens sind ein paar der Eltern mit dabei, wir sind da sehr familienorientiert“, sagt Thorsten Richter. Noch ein Ausblick: In den Herbstferien soll es in Winzerla „Jenas größte Baustelle“ geben. Zwischen dem 10. und 14. Oktober können Kinder, Jugendliche und ihre Eltern mit 100.000 Legosteinen gemeinsam eine Stadt bauen, mit Hochhäusern, einem Stadion und einem Bahnhof. Auch das ein Angebot, gemeinsam mit der Familie etwas zu unternehmen, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Wer sich für die „JesusGemeinde“ interessiert, ist herzlich eingeladen, einen Gottesdienst zu besuchen. Zudem gibt es donnerstags am Abend immer einen Gebetskreis, auch hier sind interessierte Gäste willkommen. Kontakt: Thorsten Richter, Telefon 0179 9110521 oder E-Mail: t.richter@to-all-nations.de

über den Autor

Schreiben Sie eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.